Familien·unterstützender Dienst
im Wohn·verbund Recklinghausen

Viele Menschen mit Behinderung leben bei ihren Familien.
Die Familie unterstützt die Menschen jeden Tag.
Das kann sehr anstrengend sein.

Die Familien brauchen auch Pausen.
Und sie brauchen Zeit zum Ausruhen.
Zum Beispiel einen freien Tag oder Nachmittag.
Manchmal brauchen die Familien auch Urlaub.

Der familien·unterstützende Dienst im Wohn·verbund Recklinghausen
unterstützt diese Familien.

Zum Beispiel:

  • Die Mitarbeitenden kommen ein paar Stunden zu den Familien nach Hause.
    Sie unterstützen die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung.
    In dieser Zeit haben die Eltern frei.
    Und die Eltern können etwas für sich selbst machen.
  • Manchmal müssen die Familien zum Amt.
    Zum Beispiel zum Sozialamt. Oder zum Jugend·amt.
    Dann unterstützen wir die Familien.
  • Wir begleiten die Kinder und Jugendlichen auch zum Arzt.
    Oder wir begleiten sie zu einer Therapie.
    Zum Beispiel: Zur Sprach·therapie.
    Zur Bewegungs·therapie.
    Oder zur Kranken·gymnastik.
  • Wir begleiten Menschen mit einem Kinder·wunsch.
    Die Begleitung heißt Begleitete Elternschaft.

Der familien·unterstützende Dienst begleitet auch Angebote für die Freizeit.
Zum Beispiel:

  • Besuche in der Disco
  • Gruppen·angebote für Kinder und Jugendliche.
    Jugendliche sind ältere Kinder.
    Sie sind 13 Jahre oder älter.
  • Stamm·tische
  • Ausflüge
  • Ferien·freizeiten

Beim familien·unterstützenden Dienst gibt es noch andere Angebote.
Zum Beispiel die Partner-Agentur Schatz-Kiste.
Dort können sich Menschen mit Behinderung anmelden.
Die Menschen suchen nämlich einen Partner oder eine Partnerin.
Vielleicht haben sie Glück bei der Suche.
Dann finden die Menschen bei der Schatz-Kiste einen Partner.

Ein anderes Angebot ist die Gruppe Treff.Punkt.
Dort treffen Sich Menschen mit der Krankheit Demenz.

Die Krankheit Demenz bekommen meistens alte Menschen.
Sie vergessen dann viel.
Zum Beispiel:

  • Den eigenen Namen.
  • Wo sie wohnen.
  • Den Namen ihrer Kinder.
  • Oder wie sie eine Tür auf·schließen.

Deshalb brauchen Menschen mit Demenz besondere Unterstützung.
Der familien·unterstützende Dienst unterstütz diese Menschen.

Die Gruppe Treff.Punkt ist im Karl-Pawlowski-Alten·zentrum
in der Windthorststraße. Das ist ein Wohn·haus für alte Menschen.
Das Wohn·haus gehört zum Johanneswerk.

Das Büro vom familien·unterstützenden Dienst ist in der Paulusstraße.
Die Adresse, die Telefon·nummer und die E-Mail-Adresse stehen rechts.

Haben Sie Fragen? Oder brauchen Sie Infos?
Dann fragen Sie uns. Wir geben Ihnen gerne mehr Infos.

  • Unterstützung für Menschen mit Behinderung und ihre Familien
  • Mitarbeitende mit viel Wissen unterstützen die Menschen
  • Unterstützung und Begleitung im Alltag. Zum Beispiel bei der Haus·arbeit
  • Angebote für die Freizeit und für die Ferien

Kontakt

Katrin Fischer

Bereichs-leiterin

Adresse
Plasshofsbank 14
45663 Recklinghausen

Ihr Weg zu uns:

Weitere Angebote

Angebot teilen:

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Evangelisches Johanneswerk

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Drittanbieter Cookies werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.

Anbieter:

Facebook

Datenschutz